D-Online

Platz für Ihren Slogan



«Die Stadthalle ist ein Botschafter für Dietikon»

Generalversammlung Die Genossenschaft Stadthalle Dietikon feiert ihren 50. Geburtstag mit vielen Gästen und wählt einen neuen Vorstand.

VONSANDRO ZIMMERLI (TEXT UND FOT

 

Viele Dietikerinnen und Dietiker verbinden mit der Stadthalle schöne Erinnerungen. Dazu gehört auch Stadtpräsident Roger Bachmann (SVP). «Hier habe ich meine erste richtige Theateraufführung und mein erstes richtiges Konzert erlebt. Und als Turner stand ich hier auch schon auf der Bühne. Diese Ereignisse widerspiegeln die Vielseitigkeit der Halle», sagte Bachmann an der 50. Generalversammlung der Genossenschaft Stadthalle Dietikon. Er war einer von 238 Gästen, die am Mittwochabend gekommen waren, um diesen runden Geburtstag zu feiern. Bevor jedoch zum gemütlichen Teil des Anlasses mit Nachtessen und ei

nem Zauberer übergegangen wurde, standen die ordentlichen Geschäfte auf dem Programm. Allen voran die Wahl des Vorstandes. Dort kommt es zu zwei Wechseln. Für die zurücktretende Aktuarin Muriel Pestalozzi wurde Gregorio Juffrida in den Vorstand gewählt. Als zweiter Vertreter der Stadt neben Heinz Illi (EVP) wird Lucas Neff (Grüne) neu im Gremium vertreten sein. Er löst Roger Brunner ab. Alle anderen Vorstandsmitglieder, unter ihnen auch Präsident Jürg Meier, wurden wiedergewählt. Neue Entsorgungsanlage Auch die anderen traktandierten Geschäfte wurden speditiv und ohne Diskussionen behandelt. So genehmigten die 116 stimmberechtigten Genossenschafter die Jahresrechnung, die bei einem Aufwand von rund 621 930 Franken und einem Ertrag von knapp 622 800 Franken einen Gewinn von 862 Franken ausweist. Für das Rechnungsjahr 2018/2019 rechnet der Vorstand mit einem Jahresgewinn von 1900 Franken. Auch das Budget wurde

von den Genossenschaftern abgesegnet. Zudem gaben sie einem Antrag des Vorstandes statt, der hinter der Stadthalle eine Entsorgungsanlage erstellen

will, wo es künftig möglich sein wird, den Abfall zu trennen. Dafür sind Kosten von maximal 70 000 Franken veranschlagt.

Damit stand einem geselligen Abend in jener Halle, die Stadtpräsident Bachmann als «Botschafter für Dietikon» bezeichne, nichts mehr im Wege.  LIZ 30.11.2018


Bildergalerie