D-Online

Platz für Ihren Slogan



Technik im Wandel der Zeit 

 

Natel A und ETCS-Zugsicherungssystem - was haben diese technischen Errungenschaften gemeinsam? Sie sind von Siemens und im Siemens-Forum Zürich ausgestellt, zu dessen Besichtigung die Gruppe Manne 50+ eingeladen hat. 30 Dietiker Teilnehmer, Männer, liessen sich von Frau Dr. Tönnies von der Siemens Schweiz AG über die Geschichte von Siemens Schweiz AG informieren. Mit dem Bau des Flusskraftwerkes 1894 in Wynau hat die Geschichte in der Schweiz begonnen, mit der Übernahme der Albiswerke in Albisrieden ist sie erfolgreich weitergeschrieben worden. Während bei den Anwesenden das schwere Natel A und das wenig kleinere Natel D Erinnerungen aufkommen liessen, würden die heutigen Smartphone-Jugendlichen über die Ungetüme nur staunen, meinte die Führerin, die auch auf die vorhandene automatische Telefonvermittlungszentrale der Franz Carl Weber AG speziell hinwies, welche von den 1920er-Jahren bis Anfang der 1970er-Jahre in Betrieb war. Welche heutige Anlage ist noch 50 Jahre in Betrieb?

Zu den Röhren-Radios, die Teilnehmer zu Benutzungshinweisen veranlassten, konnte Frau Dr. Tönnies berichten, dass in der DDR nur Apparate mit 3 Röhren zugelassen waren. Mit jenen mit mehr Röhren hätten wegen der grösseren Reichweite ausländische Programme und Informationen empfangen werden können. Und natürlich, nebst zahlreichen weiteren Ausstellungsobjekten wie Röntgenapparaten aus den Anfängen der Serienproduktion, Telex, Telefonapparaten und Feldtelefonen der Armee, Geräten zur Enrgieübertragung war auch das ETCS-Zugsicherungungssystem, das derzeit auf den SBB-Strecken eingebaut wird, ausgestellt. Der Abend klang dann gemütlich aus. Danke den Organisatoren und der Siemens für den Anlass "Technik im Wandel der Zeit".

Übrigens, Manne 50+ ist eine Gruppe, welche mit Unterstützung der katholischen und reformierten Kirche Anlässe organisiert, den nächsten am Freitag, 9. November, ein Bildvortrag "Pilgern auf dem Jakobsweg". Ein Blick ins Programm auf den Homepages der beiden Kirchen lohnt sich.


Bericht: Hans Schenk

Bildergalerie:  Anton Scheiwiller