D-Online

Platz für Ihren Slogan


Jahresrechnung 2019

 

Die Jahresrechnung 2019 der Stadt Dietikon wurde erstmals nach HRM2 erstellt. Sie schliesst bereits zum vierten Mal in Folge mit einem Gewinn ab. Dieser liegt mit 4.04 Mio. Franken rund 14.7 Mio. Franken über dem budgetierten Verlust von 10.67 Mio. Franken.  Das erfreuliche Er- gebnis ist im Wesentlichen auf eine Gesetzesanpassung zur zeitlichen Abgrenzung der Res- sourcenausgleichszahlung (8.2 Mio. Franken) tiefere Abschreibungen (1 Mio. Franken), Einsparungen beim Zinsaufwand (0.4 Mio. Franken), Neubewertungen und Realisierung bei Grundstücken (2.2 Mio. Franken) im Finanzvermögen sowie Mehreinnahmen bei den Steuern und Entgelten von je 1.5 Mio. Franken zurückzuführen.

 

Der Steuerertrag bei den natürlichen Personen lag rund 6.7 Mio. Franken über dem budgetierten Wert. Bei den juristischen Personen lag der Ertrag knapp 4 Mio. Franken und bei den Grund- stückgewinnsteuern rund 1.3 Mio. Franken unter dem Budgetwert. Die Ressourcenausgleichszah- lung betrug 44 Mio. Franken.

 

Der Geldfluss aus betrieblicher Tätigkeit (Cashflow) beträgt + 4.49 Mio. Franken, aus Investitions- und Anlagetätigkeit fliessen - 9.63 Mio. Franken ab und aus Finanzierungstätigkeit kommen + 0.15 Mio. Franken hinzu. Daraus resultiert eine Abnahme der Flüssigen Mittel von 4.98 Mio. Franken. Das Total der Finanzverbindlichkeiten ist gegenüber dem Vorjahr unverändert geblieben.

 

Die Eigenwirtschaftsbetriebe schliessen mit einem Ertragsüberschuss von total 0.23 Mio. Franken ab. Der Gesamtbestand der Spezialfinanzierungen erhöht sich damit per 31.12.2019 von 19.54 Mio. auf 19.77 Mio. Franken.

Die Investitionsrechnung weist Nettoinvestitionen von insgesamt 10.96 Mio. Franken aus. Dies ent- spricht einem Investitionsanteil (Investitionsausgaben in % der Gesamtausgaben) von 5.51 %. (Soll- wert 10 %). Der Selbstfinanzierungsgrad (Finanzierung Investitionen aus eigenen Mitteln) liegt mit 123 % im idealen Bereich.

 

Die Bilanz weist ein Verwaltungsvermögen von 101.32 Mio. Franken aus. Das Finanzvermögen be- trägt 165.54 Mio. Franken. Zieht man von diesem das Fremdkapital von 127.71 Mio. Franken ab, ergibt sich ein Nettovermögen von 37.83 Mio. Franken. Dividiert durch den Einwohnerbestand von 27'661 per Stichtag 31.12.2019, ergibt dies pro Einwohnerin und Einwohner ein Nettovermögen von 1'368 Franken.

 

Das Zweckgebundene Eigenkapital (Spezialfinanzierungen) beträgt 20.07 Mio. Franken. Der Bilanz- überschuss von 119.09 Mio. Franken ergibt eine sehr komfortable Eigenkapitalquote von 48.44 % (Sollwert > 25 %).


Dr.Rolf Schaeren Finazvorstand


LIZ-Bericht