D-Online

Platz für Ihren Slogan

!

 

Sternsingen in Dietikon

„Kinder helfen Kindern – Respekt für mich und in Bolivien

 u

 

 

 

, für

Angst geht um. Angst vor Gewalt und Terrorismus, Angst vor Respektlosigkeit, vor dem Fremden, vor Armut, Angst vor dem Ausgegrenzt sein. Auch Angst vor dem Gottlosen?

Und dabei sind wir alle geschäftig in der Adventszeit, bereiten uns vor auf das Fest des Friedens, des Lichtes. An Weihnachten feiern wir Geburtstagtag, den Geburtstag von Jesus, den Friedensfürsten. Er ist der, der auf Arme, auf Flüchtlinge, auf Menschen am Rand der Gesellschaft zuging, ihnen zuhörte, ihnen Hand gab. Und er half ihnen mit dem was er am meisten hatte, mit Aufmerksamkeit, Respekt und Liebe. Darin sollte er uns gerade an Weihnachten zum grossen Vorbild werden. 

Unter dem Motto der diesjährigen Sternsinger-Aktion von Missio „Respekt für di für mich und andere in Bolivien und weltweit“ wurden die SternsingerInnen von Dietikon mit ihren BegleiterInnen am 3.Advents-Sonntag gesegnet. Sie werden Anfang des neuen Jahres auf dem Weg sein. Jedes Jahr dürfen sie einem jahrhundertealten Brauch gemäss den jährlichen Haussegen in die Wohnungen, Häuser, Einrichtungen und Institutionen bringen: 

20 * C + M + B * 16 - CHRISTUS MANSIONEM BENEDICAT          

(Christus segne dieses Haus!) … und alle, die ein- und ausgehen. 

Während der Besuche der Könige wird für eine soziale Institution gesammelt. Die Drei-Königs-Gesellschaft Dietikon unterstützt seit Jahren mit ihren Sammlungen das Hilfswerk „Novo Movimento“, welches von Pater Reginald in São Paulo gegründet wurde. Es versucht den Kindern und Jugendlichen in den Favelas dieser Grossstadt eine Schulbildung und ein menschenwürdiges Heranwachsen zu ermöglichen.

Ein Teil der Spenden geht an das Hilfswerk der Sternsinger, an MISSIO. In der Aktion „Kinder helfen Kindern“ werden auch Projekte von MISSIO unterstützt. Das diesjährige Thema 2016 von MISSIO „Respekt für dich, für mich und andere in Bolivien und weltweit“ macht darauf aufmerksam, dass vielen Kinder weltweit kein Respekt entgegen gebracht wird. Missio will mit den Spenden helfen, dass die Jungen und Mädchen eine Perspektive in der ihr eigenen Andersartigkeit auch für ihr indigenes Leben haben.  

Die Sternsinger bitten Gott, die Bewohner, und alle die durch die gesegneten Türen aus und eingehen, durch das neue Jahr zu begleiten. Der Segen versichert dem Menschen, dass Gott uns liebt, als Kind Gottes, in unserer ganz eigenen Art, dass er uns beschützen und uns Gutes tun will. Wir danken allen SpenderInnenn und allen‘ die ihre Türen für uns öffnen, werden ganz herzlich. Vergelt`s Gott! Der Friede, den alle Menschen zum Leben brauchen, sei mit uns allen!

 Im Namen der Drei-Königs-Gesellschaft Silvia Weiss

Dietikon, 15.12.2015

Bildergalerie

mich und andere in Bolivien

 und weltweit