D-Online

Platz für Ihren Slogan



Dietiker mit Ross und Wagen unterwegs


Kurz vor ein Uhr standen Ross und Wagen auf dem Zelgli-Parkplatz bereit für den Ausflug der Einwohnerinnen und Einwohner von Dietikon, welche im 2017 den runden Geburtstag von 70 Jahren feiern. Vier Gespanne waren notwendig, um die 48 angemeldeten Jubilarinnen und Jubilare auf den Ausflug mitzunehmen, der von der Reitgesellschaft an der Limmat, Dietikon und der SVP Dietikon mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren des Dietiker Gewerbes jährlich organisiert und offeriert wird. Rasch waren die Wagen besetzt und gemächlich zog die Wagenkolonne durch das Dietiker Zentrum, hinter sich geduldige Autofahrer, und beim Rapid-Hochhaus vorbei Richtung Weiningen. Verdutzt schauten einige der Gäste drein, als die Kolonne in die Privatstrasse Industrie Hardwald einbog und durch das verschlossene Tor auf den Waldweg und in den Niderholzwald fuhr. Ein Insider wusste, dass sich hier unter dem Waldboden eine alte Kehrichtdeponie der Stadt Zürich befindet, welche überwacht wird. In flottem Tempo fuhren die Gespanne durch den kühlen Wald, vorbei an der Russenlinde und weiter in den Dorfkern von Weiningen.

Von hier war es nicht mehr weit bis ins Wiesentäli, das erstaunlicherweise einigen langjährigen Dietikern bis heute verborgen blieb. Nach der Durchfahrt durchs Täli und durch Oetwil ging es auf der Mutschellenstrasse wieder auf die andere Limmatseite und durch das Althard. Nach der Überquerung des Rangierbahnhofs war es nicht mehr weit in den alten Dorfteil von Spreitenbach, wo alle im Restaurant Central zu einem Zvieri geladen waren. Die vergnügliche Plauderei ging hier weiter und manche Erinnerung und Geschichte aus der Vergangenheit wurde aufgetischt. Rasch verging die Zeit und schon musste die restliche Strecke zurück auf den Zelgliplatz unter die Hufe und Räder genommen werden. Während Ross und Wagen danach leer zurück in die Ställe fahren konnten, liessen es sich manche Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nehmen, den frühen Abend bei einem Abschlusstrunk in einem der nahen Restaurants ausklingen zu lassen. Die Teilnehmer/innen danken den Organisatoren wie den Fahrern und den Sponsoren für den vergnüglichen Nachmittag.

Hans Schenk


Bildergalerie A.Scheiwiller