D-Online

Platz für Ihren Slogan


Die Katholische Kirchenpflege zu Besuch im Kloster Mehrerau bei Bregenz



Vor 180 Jahren wurden die Rechte des Klosters Wettingen über Dietikon an den Kanton Zürich übertragen. Die Zisterzienser Mönche mussten damals das Kloster Wettingen fluchtartig verlassen und fanden schliesslich nach kurzen Aufenthalten an verschiedenen Orten Zuflucht im Kloster Mehrerau bei Bregenz. Zum Jubiläum «90 Jahre Kirche St. Agatha» vom letzten September war der heutige Abt von Wettingen und Prior von Mehrerau Anselm van der Linde bei uns und zelebrierte den Festgottesdienst in der Kirche St. Agatha.


 

Bild anklicken


Wir präsentierten in einer viel beachteten Ausstellung unsere fast 1000-jährige Kirchengeschichte und unseren wertvollen Kirchenschatz. Sozusagen als Abschluss der Amtsperiode hat die Kirchenpflege vor zwei Wochen dem Kloster Wettingen Mehrerau in Bregenz einen Besuch abgestattet. Wir überbrachten dem langjährigen, ehemaligen Abt von Wettingen und Prior von Mehrerau Kassian Lauterer, der mit Dietikon besonders verbunden war, das neuste Neujahrsblatt über die Geschichte von Katholisch Dietikon mit Tonbildschau, sowie den Ausstellungsführer über den Kirchenschatz mit einer Widmung der Katholischen Kirchgemeinde Dietikon «Zur Erinnerung an die gemeinsame Geschichte der Katholiken von Dietikon mit dem Kloster Wettingen während 600 Jahren». (Bilder Kloster Mehrerau, Abt Kassian mit Karl Geiger)

Karl Geiger, Präsident Kath. Kirchenpflege Dietikon

Foto Abt und Gebäude

Fotos Claude Schers