D-Online

Platz für Ihren Slogan

 

Klassenzusammenkunft der Sekundarklassen 1954 bis 1957 im Zentralschulhaus Dietikon am 7. Mai 2015, im Gasthof Herrenberg, Bergdietikon.

  

 

Am Donnerstag 7. Mai 2015, hat die Klassenzusammenkunft der Sekundarklassen 1954 bis 1957 des Zentralschulhauses Dietikon, im Gasthof Herrenberg, Bergdietikon stattgefunden. 

Albin Bleiker hiess zu Beginn des Anlasses im Namen des Organisationskomitees, bestehend aus Frau Ursula Ingold-Müller, Werner Bühler, Jean Pierre Feuz, Max Widmer und Albin Bleiker, die versammelte Schar von 40 gut gelaunten Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen. 

Erstmals seit Beginn verschiedener separater Zusammenkünfte der letzten Jahre, ist es dem Organisationskomitee gelungen, in rund 2-jähriger Vorarbeit, alle 3 ehemaligen Sekundarklassen a, b, und c, gemeinsam am gleichen Tag zur Zusammenkunft einzuladen.

Besonders begrüssen konnte man den ehemaligen Lehrer der Klasse c, Rolf Gubler, der eigens vom Tessin angereist war. Die beiden andern Lehrer, Adolf Walser, Klasse a, (1889 bis 1982), und Paul Tanner; Klasse b, (1919-2008), sind leider bereits verstorben. Ebenso mussten uns bereits 14 Mitschülerinnen und Mitschüler seit Schulende verlassen. Den 63 versandten Einladungen haben erfreulicherweise, wie bereits erwähnt, 40 Mitschülerinnen und Mitschüler Folge geleistet. 

Während des reichhaltigen Aperitifs auf der Terrasse des Gasthofes Herrenberg, gesponsert durch einen Mitschüler, wurde vom „Hof-Fotograf und Lokalreporter Toni Scheiwiller", beim schönsten Wetter, zum Gruppenbild vor dem Gasthof geladen, bevor man zum Mittagessen in den schönen Panorama Esssaal des Gasthofs gebeten wurde. 

Das sehr gute Menü, wurde allseits gelobt und schmeckte allen vorzüglich. Zwischen der Hauptspeise und dem Dessert, präsentierte uns Werner Bühler eine eigens vorbereitete Diashow von digitalisierten Bildern aus der Schulzeit, welche von verschiedenen Teilnehmern zum voraus eingesandt worden waren. Da gab es natürlich viel zu diskutieren und zu rätseln, wer sich wohl hinter den alten Aufnahmen versteckt.

Auch Ursula Ingold Müller liess sich es nicht nehmen, das allen bekannte und beliebte Gedicht aus der Schulzeit „Nis Randers“ von Otto Ernst, nochmals gekonnt vorzutragen, wofür sie viel Applaus erntete.  

Nach dem ebenfalls sehr guten Dessert, wurde eifrig weiter diskutiert, bevor um ca. 17.30 h der  gelungene Anlass langsam zu Ende ging.

Zum Abschied erhielt jeder Teilnehmer ein „B'haltis“ in Form einer sehr schön bestickten Stoff Serviette mit Namen und Anlass, welche von Margrit Moresi, einer Mitschülerin gespendet und von ihrer Schwester Mathilde Bolla gestaltet und hergestellt wurde. 

Der Wirtin, Frau Minder und Ihrem Team sei herzlich gedankt für die  reibungslose Durchführung des Anlasses.

Es wurde denn auch am Schluss der Wunsch geäussert, dass der Anlass in ca. 3 Jahren wiederholt werden sollte.

 Albin Bleiker

 

Bildergalerie    A.Scheiwiller