D-Online

Platz für Ihren Slogan


Medienmitteilung   

Dietikon, 28. Juli 2018  

Allgemeines Feuerverbot auf dem Stadtgebiet Dietikon  

Die Sicherheits- und Gesundheitsabteilung, in Absprache mit dem Gemeindeführungsorgan (GFO), hat am Donnerstag, 26. Juli 2018, eine Lagebeurteilung der aktuellen Wetterlage und der damit verbundenen Gefahr von Feuer im Freien und Waldbränden vorgenommen. Der Sicherheits- und Gesundheitsvorstand erlässt ab Freitag, 27. Juli 2018, 12.00 Uhr ein Feuerverbot auf dem ganzen Stadtgebiet, in den Wäldern und an Waldrändern. 


Die Wetteraussichten für die kommenden Tage deuten auf eine weitere Verschärfung der Brandgefahr hin. Aus diesem Grund erlässt der Sicherheits- und Gesundheitsvorstand, Heinz Illi, gestützt auf die kantonale Verordnung über den vorbeugenden Brandschutz (VVB), ab Freitag, 27. Juli 2018, 12.00 Uhr für das ganze Stadtgebiet Dietikon ein Feuerverbot im Freien, in den Wäldern und an Waldrändern. Dieses Verbot gilt ausdrücklich auch für die bestehenden, eingerichteten Feuerstellen und bei Waldhütten sowie an Picknick- und Spielplätzen in Wäldern und an Waldrändern. Sowohl im Wald als auch auf Getreidefeldern, in Wiesen und in Böschungen herrscht eine grosse Trockenheit. Bereits kleine Funkenwürfe könnten Brände entfachen.


Die Prognosen von Meteo Schweiz sagen weiterhin heisses und trockenes Wetter voraus. Für Grillfeuer mit Holzkohle in Siedlungsgebieten (Gärten, Schrebergärten, Terrassen und so weiter) gilt das Feuerverbot ebenfalls. Im Weiteren wird die Bevölkerung angewiesen, keine brennenden Raucherwaren und Zündhölzer wegzuwerfen. Das allgemeine Feuerverbot gilt bis auf Widerruf durch die Stadt Dietikon. Voraussetzung für eine Aufhebung des Verbots bilden ausgiebige und flächendeckende Niederschläge, verbunden mit einem Rückgang der Temperaturen.

 

Feuerwerk. Das Abbrennen von Feuerwerk ohne Bewilligung ist in der Schweiz grundsätzlich nur am 31. Juli und 1. August sowie an Silvester gestattet. Der Sicherheits- und Gesundheitsvorstand wird über ein allfälliges kommunales Verbot für das Abbrennen von Feuerwerk bis spätestens 30. Juli 2018 entscheiden. Die Bevölkerung wird gebeten, sich über weitergehende durch die Stadt Dietikon ausgesprochene Feuer- und Feuerwerksverbote zu informieren und diese strikte einzuhalten.

 

Die Stadt Dietikon dankt der Bevölkerung für das verantwortungsbewusste Verhalten, um Brände zu verhindern.  

Medienkontakt: Heinz Illi, Sicherheits- und Gesundheitsvorstand, 079 405 41 01, heinz.illi@dietikon.ch