D-Online

Platz für Ihren Slogan


 DIETIKER SENIOREN-WANDERWOCHE in PONTRESINA

Am Samstag 15.9.12 fuhren 30 bestens gelaunte Seniorenwanderer mit dem Zug via Landquart und dem Vereinatunnel nach Pontresina, wo die beiden Wanderleiter Kurt Kubli und Sepp von Euw im SPORTHOTEL reserviert hatten. Wir wurden mit schönen Zimmern und feinem Essen verwöhnt und jeden Abend liessen wir uns im Whirlpool die Muskeln lockern. Inbegriffen waren die Fahrten mit allen Bergbahnen sowie die Busse und die Rhätische Bahn im Oberengadin. Das Angebot wurde sehr gut genutzt, es wurden alle Bahn-erschlossenen Gipfel - mit traumhaften Ausblicken - "erklommen".

Jeden Tag standen eine Halb- und eine Ganztagswanderung auf dem Programm. Man konnte aber selbstverständlich auch etwas auf eigene Faust unternehmen. Kurt und Sepp hatten wunderschöne Touren ausgesucht. Speziell hervorzuheben sind: an den Lägh da Cavloc nahe Maloja, von der Corvatsch-Mittelstation nach Furtschellas, auf die Alp Trupchun im Nationalpark - wo wir dem Röhren der Hirsche zuhörten und den Murmeltieren beim Spielen zusahen - und der Panoramaweg von Muottas Muragl nach Alp Languard. Das Wetter spielte absolut mit, immer sonnig ausser am Mittwoch, da regnete es ein wenig. Da war dann "Museumstag" angesagt. Zum einen das Nationalparkmuseum in Zernez, zum andern das Albula-Bahnmuseum in Bergün. Einige besuchten das Segantini-Museum in St. Moritz.

Wir waren eine Supertruppe, haben viel gelacht, uns ausgetauscht, konnten zwei Geburtstagskinder feiern, und uns an dieser wunderschönen Gegend erfreuen. Der Slogan der Tourismusbehörde "Diese Berge, diese Seen, dieses Licht!" stimmt absolut. Zudem ist die Gegend ein ideales Wandergebiet, es hat für jedermann etwas.

Am Samstag 22.9. hiess es dann wieder Abschied nehmen. Bei schönstem Wetter sind wir abgereist und haben in Samedan noch eine Mittagsrast eingelegt. Über die spektakuläre Albulastrecke ging es via Chur durchs verregnete Unterland nach Dietikon.

Es war eine wunderschöne Woche und das Beste: alle kamen gesund zurück! Den beiden Wanderleitern ein ganz grosses Kompliment für die perfekte Organisation und ein herzliches Dankeschön !

Edith Zeindler, Dietikon

 


 Photo:  Anton Scheiwiller